Lernpaten-Hilden


Direkt zum Seiteninhalt

Sie haben etwas Zeit
und den Wunsch,
sinnvoll damit umzugehen
und etwas
für junge Menschen zu tun ?


Dann können wir Ihnen vielleicht das Richtige bieten.


worum geht es ?

  • Beim Lernen unterstützen / fördern
  • Bei den Schulaufgaben helfen
  • Während der Schulzeit persönlich begleiten
  • Ausländischen Kinder beim Erlernen der deutschen Sprache helfen


um wen geht es ?

  • Schüler und Schülerinnen, die deutliche Lernschwächen haben
  • Ausländische Schüler und Schülerinnen ohne deutsche Sprachkenntnisse
  • Schüler und Schülerinnen der Grundschulen und der 5. bis 7. Klasse der weiterführenden Schulen


wie geht es ?

  • Die Schulen wählen die Kinder aus, die Hilfe brauchen. In erster Linie werden finanzschwache Familien berücksichtigt.
  • Schüler und Schülerinnen haben jeweils einen persönlichen Lernpaten bzw. eine Lernpatin.
  • Sie treffen sich 2 Mal pro Woche nach Absprache für 1-2 Stunden in der Schule zur Einzelförderung.
  • Die Schulen stellen für diesen Zweck geeignete Räume und Unterrichtsmaterial zur Verfügung.
  • Die Lernpaten arbeiten ehrenamtlich und organisieren sich selbst. Evtl. anfallende Kosten werden erstattet.
  • Die Stadtbücherei stellt Material zur Verfügung und übernimmt die Fahrtkosten und die Kosten für Fortbildungen.
  • Die Lernpaten treffen sich jeden ersten Donnerstag im Monat um 17 Uhr zum Erfahrungsaustausch und zur Fortbildung in der Stadtbücherei.


was wird von Ihnen erwartet ?

  • Freude an der Arbeit mit Kindern
  • Geduld und Ausdauer
  • Einfühlungsvermögen
  • Absolute Zuverlässigkeit
  • Offenheit und Vorurteilslosigkeit, auch bei schwierigen familiären Verhältnissen
  • Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit Lehrern.
  • Beherrschung des Unterrichtsstoffs Grundschule bzw. 5. bis 7. Klasse weiterführende Schule
  • Pädagogische Vorbildung wird nicht vorausgesetzt
  • Bereitschaft zur Fortbildung



Projektgrundsätze

  • Die Lernpatenschaft muss mindestens 1 Jahr lang ausgeübt werden.
  • Der Unterricht findet immer in der Schule, nie zuhause statt.
  • Keine Mitnahme in Privatautos.
  • Keine Geschenke.
  • Der Kontakt zu den Eltern findet nur über die Schule statt.
  • Die regelmäßige Teilnahme an den Projekttreffen wird erwartet.



Sind Sie neugierig geworden ?
Haben Sie Interesse ?
Dann nehmen Sie bitte Kontakt
mit uns auf.
Hier stehen alle Adressen.


Der 1. Platz des
WZ-Bildungspreises 2011
wurde der Theodor-Heuss-Schule verliehen für die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Projekt Lernpaten Hilden

-

Förderpreis Integration 2013
der Stadt Hilden

-

dm-Preis für Engagement


Teilnehmende Schulen :

Astrid-Lindgren-Grundschule

Wilhelm-Busch-Grundschule

Walter-Wiederhold-Grundschule

Grundschule Schulstraße

OGS Am Elbsee

Adolf-Reichwein-Grundschule

Adolf-Kolping-Grundschule

Wilhelm-Hüls-Grundschule

Freie Christliche Schule

Ferdinand-Lieven-Förderschule

Wilhelm-Fabry-Realschule

Städtische Sekundarschule

Bettine-von-Arnim-Gesamtschule
in Langenfeld

54 Lernpaten
betreuen
85 Kinder
in mehr als
130 Wochenstunden




























Sie sind Besucher

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü